Springe zum Inhalt



Jetzt informieren und die beste Wohngebäudeversicherung berechnen

Feuerversicherung
Feuerversicherung

Die Wohngebäudeversicherung soll allgemein gesehen vor möglichen Gefahren und den daraus resultierenden Kosten, welche sich auf ein Wohngebäude beziehen, schützen. Die Grundzüge der Wohngebäudeversicherung gehen bis in die Weimarer Republik zurück, wo bereits die Feuerversicherung eingeführt wurde, um bei einem Hausbrand vor der Obdachlosigkeit zu schützen. Die Wohngebäudeversicherung zählt, wie die Privat-Haftpflichtversicherung und Hausratversicherung, zu den Sachversicherungen und ist für Hausbesitzer von großer Wichtigkeit, um sich vor unvohersehbaren Schäden zu schützen.

Aber was ist in der Wohngebäudeversicherung enthalten?

In der Wohngebäudeversicherung sind wesentliche Bestandteile, wie:

  • Fenster,
  • Eingangstür zum Gebäude,
  • das Gemäuer,
  • das Dach, so wie die
  • Rohre und
  • Stromleitungen in der Wand

versichert.

Desweiteren zählen auch festverbaute Gegenstände, wie

  • Einbauküchen,
  • Waschbecken,
  • Badewanne
  • und weitere Gebäudebestandteile.

Was ist bei Abschuss einer Wohngebäudeversicherung zu beachten?

Wohngebäudeversicherung-Rechner
Wohngebäudeversicherung-Rechner

Die versicherten Gefahren sind im wesentlichen Feuer, Leitungswasser und Sturm, wobei auf die genaue Definition der Gefahren geachtet werden sollte, um Missverständnisse im Schadensfall zu vermeiden und dadurch eine schnellere Bearbeitungszeit zu gewinnen. Wichtig ist außerdem, dass Sie darauf achten, einen Unterversicherungsverzicht zu vereinbaren, um im Schadensfall nicht wegen geringfügigen Abweichungen, Kosten selber tragen müssen.

Wie viel darf eine Wohngebäudeversicherung kosten?

Dies kann man nicht so pauschal sagen, da es sich hierbei so verhält, dass es auf die versicherten Gefahren, angegebenen Quadratmeter, die Bauart des Gebäudes, so wie Zusatzbausteine ankommt. Seien Sie nicht verwundert, wenn in Ihrer Versicherungspolice ein Wert 1914 steht. Dieser wird von vielen Versicherungen als Berechnungsgrundlage genommen, da dies ein inflationsloses, preisstabiles Jahr war. Jährlich wird hierzu ein Faktor ermittelt, um einen Versicherungswert in Euro zu ermitteln. Deshalb wird auch ein Wert "Mark 1914" pro Quadratmeter angesetzt. Bei der Umrechnung dieser Werte, werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass der Euro- Wert, den Wert ihres Gebäudes meist übersteigt. Dies liegt daran, dass zum Beispiel bei einem Brand, die Entsorgungskosten auch gedeckt werden müssen und da verbrannte Gebäudebestandteile Sondermüll sind, ist die Entsorgung, so wie die kompletten Wiederherstellungskosten zu berücksichtigen, was je nach Bauart im Preis und Aufwand variieren kann.

Aber welche ist nun die beste Wohngebäudeversicherung?

beste Wohngebäudeversicherung
beste Wohngebäudeversicherung

Das kann man pauschal nicht sagen, da es hier auf Details ankommt, wie zum Beispiel die Haftung bezüglich der Abwasserrohre, welche sich auf dem Grundstück befinden. Desweiteren kommt es auch drauf an, was Sie überhaupt versichern möchten. Sollten Sie Wert auf ein Gesamtpaket mit überdurchschnittlichen Leistungen in allen Bereichen, wie zum Beispiel auch in der Hausratversicherung und der Haftpflichtversicherung legen, empfiehlt sich ein Gesamtkonzept, wie das ProHaus der Provinzial Rheinland AG empfehlen, welches außerdem den Vorteil hat, dass man den Preis durch eine Selbstbeteiligung senken kann und durch schadensfreie Jahre eine jährliche Rabattierung bekommt.

Wohngebäudeversicherung - Rechner

Bequemer, schneller und sicherer als der manuelle Vergleich der unzähligen Anbieter von Wohngebäudeversicherungen ist die Nutzung eines Rechners. Geben Sie einfach die entsprechenden Daten ein - schon werden die besten Angebote für sie ermittelt.

Fazit:

Generell kann man nicht sagen, welche die beste oder günstigste Wohngebäudeversicherung ist, da er auf die Details ankommt. Sollten Sie auf Nummer sicher gehen wollen, würde ich die mittleren, bis großen Sachversicherer, wie zum Beispiel die Provinzial Rheinland AG, die Allianz, Generali oder die AXA bevorzugen, da es hierbei um eine wichtige Versicherung geht. die im Notfall auch leisten soll um Sie vor den finanziellen Folgen dieses Vorfalls zu schützen und Ihnen bestmöglich zu helfen. Diesbezüglich sollten Sie sich die nötige Zeit nehmen und auf die von uns zuvor genannten Punkte im Beratungsgespräch mit ihrem Versicherungsvertreter berücksichtigen und zur Not eigenständig in den Bedingungen nachforschen, um auf der sicheren Seite zu sein.